Auch in diesem Herbst hat Apple ein neues frisches Betriebssystem für die MAC-Welt veröffentlicht. Mit jeder Neuerung wird aber auch das Supportende für ältere Apple Betriebssysteme eingeläutet. Somit ist nun macOS High Sierra 10.13.6 aus dem Support gefallen. Dies bedeutet, dass es für dieses Betriebssystem keine Sicherheitsupdates mehr geben wird und ein Systemupgrade zu einer höhen Version dringend zu empfehlen ist.

Sofort auf BigSur upgraden?

Grundsätzlich ist dieses nicht empfehlenswert, da in der Regel Druckertreiber, Programme von Drittherstellern (Adobe Creative Cloud, Microsoft) nicht sofort ein funktionierendes Update für ihre Programme zur Verfügung stellen und das System von Apple am Anfang noch viele kleine Fehler haben kann. Daher empfiehlt es sich für produktiv genutzte Mac´s macOS Mojave oder macOS Catalina zu wählen.

Nicht den Anschluss verpassen! (Sicherheitsupdates)

Um von Apple regelmäßig mit Sicherheitsupdates versorgt zu werden, sollte man eines der letzten drei Systeme auf seinem Mac haben:

  • macOS 11.0 Big Sur (Seit Oktober 2020 erhältlich)
  • macOS 10.15 Catalina
  • macOS 10.14 Mojave
  • mac OS 10.13 High Sierra (bis Oktober 2020)

Alle vorherigen System werden nicht mehr mit Sicherheitstupdates versorgt und sind somit anfällig für Schadsoftware bzw. Sicherheitslücken. Überprüfe am besten einmal welches System du auf deinem Mac hast - oben links auf den Apfel klicken und dann "Über diesen Mac" drücken. Solltest du dort ein älteres System haben als oben angegeben, schreibe mir gerne per E-Mail und wir finden heraus, welches System für deinen Mac das Beste ist und ob es eventuell Risiken bestehen wegen der Programme die du nutzt.

Solltest du das Gefühl haben, dass dein Mac nicht sicher ist, können wir diesen gerne zusammen überprüfen!